3 Fragen an unseren Lokführer Christopher - ÖBB
Alernative Text

Jobs mit Sinn

3 Fragen an unseren Lokführer Christopher

Was ist das Besondere an deinem Job/Beruf?

Kein Tag ist wie der andere und vor allem ist man immer unterwegs. Dadurch ist der Beruf abwechslungsreich. Die besonderen Momente sind die Fahrten über den Semmering oder ein malerischer Sonnenaufgang, der einem die Strapazen einer langen Nachtschicht sofort vergessen lässt.

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Grundsätzlich beginnt jeder Arbeitstag mit einem Kaffee während ich mich zum Dienst anmelde und meinen Tablet PC mit allen darauf befindlichen Fahrplanunterlagen aktualisiere. Dann geht es meistens gleich zur Ablöse oder zur Vorbereitung eines Zuges. Die meisten Schichten sind abwechslungsreich gestaltet, sodass man nicht den ganzen Tag bzw. die ganze Nacht mehrmals dieselbe Strecke befährt. Vom Personennah- und Fernverkehr, sowie Schnellbahn- und Güterverkehr ist alles dabei. Auch die Dienstzeiten variieren.

Worauf freust du dich vor Arbeitsbeginn am meisten?

Auf das Dienstende natürlich 😉

Spaß bei Seite. Natürlich auf die ureigentliche Tätigkeit des Lokführers, nämlich dem führen von Zügen.

One thought on “3 Fragen an unseren Lokführer Christopher

  1. David

    Wie kann ich eine Ausbildung als Lockführer machen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema