40 Jahre Chris Lohner - ÖBB
Alernative Text

Menschen

40 Jahre Chris Lohner

Chris Lohner ist seit mittlerweile 🎉 40 Jahren 🎉 an unserer Seite, wenn wir mit dem Zug in die Arbeit fahren, am Wochenende unsere Liebsten besuchen oder mit dem Zug zu unserer Urlaubsdestination reisen, aber wer von euch kennt Chris Lohner wirklich? Wir dachten, es ist höchste Zeit, dass wir unsere liebe Chris Lohner ein wenig besser kennenlernen! Daher haben wir sie um ein paar private Einblicke gebeten.

Hier sind 10 Dinge, die ihr garantiert nicht über Chris Lohner gewusst habt (und ein bisschen mehr)

1. Was ist ihre Lieblingsfarbe?

Gelb, mal abgesehen davon, dass ich fast immer schwarz angezogen bin, die beste Nicht-Farbe zu meinen roten Haaren.

2. Welche ist ihre liebste Zugstrecke?

Wien-Salzburg

3. Wo sitzen sie im Zug am liebsten?

In der Business Class, ruhig und gut um unterwegs zu arbeiten

4. Welches ist ihr Lieblingsbuch?

Da gibt es viele. Zurzeit lese ich „Die Milchfrau aus Ottakring“ es erzählt von den Erlebnissen und Eindrücken der Alja Rachmanowa, verheiratet mit dem Österreicher Arnulf von Hoyer. Das Ehepaar musste 1925 mit seinem damals drei Jahre alten Sohn Jurka Russland aus politischen Gründen verlassen.

5. Wo haben sie ihren schönsten Sommer verbracht?

Immer in Jamaika, in der Heimat von Lance Lumsden, meinem Freund, der vor 8 Jahren gestorben ist. Jamaika ist der Platz, an dem ich mich am besten erhole. Ansonsten bin ich auch sehr gern auf Studienreisen, wie z.B. mit dem Schiff rund um Island oder von Moskau mit dem Schiff nach St. Petersburg oder mit dem Zug durch Rajasthan.

6. Was war ihr schönster Moment im Zug?

Als mir ein Fahrgast als Dank für meine Ansagen eine Bonbonniere geschenkt hat. Woher er diese in der Eile hatte, weiß ich nicht. Jedenfalls sehr originell und besonders nett.

7. Was essen Sie am liebsten?

Fisch, vieles was aus dem Meer kommt oder auch aus heimischen Gewässern.

8. Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Endlich mehr Frieden auf dieser Welt. Respekt im Umgang miteinander. Bessere Verteilung der Güter dieser Welt und ein endlich ganz intensives Umweltbewusstsein, beginnend in den eigenen vier Wänden. Umdenken in unserer Wegwerfgesellschaft, denn vieles ist auch durchaus zu reparieren.

9. Was wollten Sie werden, als Sie 7 Jahre alt waren?

Schauspielerin

10. Was bringt Sie immer zum Lachen?

Originelle, witzige Menschen, aber auch das, was Tiere so manchmal treiben, wie mein kleines Hundemädchen.

Zum Abschluss, noch ein paar „entweder oder“ Fragen

 Sommer  oder Winter

Pizza oder Pasta

Berge oder Strand

Stadt oder Land

Tag oder Nacht

Langschläferin oder Frühaufsteherin

Selbst kochen (oder bei Freunden essen) oder Ausgehen

große Party oder  Feiern im engsten Kreis (außer meine runden oder halbrunden Geburtstage mit vielen Menschen zugunsten von Licht für die Welt)

Reisen oder zuhause bleiben

chaotisch oder  ordentlich

Leiwand!8 Personen finden das Leiwand!

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema