Bahnhof Frohnleiten - moderne Mobilitätsdrehscheibe im Süden eröffnet - ÖBB
Alernative Text

Bauen & Investieren / Bus & Bahn

Bahnhof Frohnleiten – moderne Mobilitätsdrehscheibe im Süden eröffnet

800 Besucher waren bei der großen Eröffnung Mitte Oktober dabei. Die Stimmung war toll, die Begeisterung und das Lob für den neuen Bahnhof riesig. Nachdem der alte Bahnhof in die Jahre gekommen war, haben wir im Sommer 2016 mit der Modernisierung begonnen. Kürzlich wurde ein wahres Schmuckstück eröffnet, das auf Jahrzehnte neue Qualität für unsere Fahrgäste bringt.

Man erkennt den neuen Bahnhof kaum mehr wieder: Er ist hell, modern, offen. Was uns besonders wichtig ist: Alle Menschen, auch mobilitätseingeschränkte, ältere, Reisende mit viel Gepäck und Eltern mit Kinderwagen, können den Bahnhof jetzt leicht erreichen.

Der Bahnhof Frohnleiten wurde zwischen Sommer 2016 und Herbst 2019 komplett umgebaut und in seiner Substanz völlig verändert. Der Altbestand aus einem alten Bahnhofsgebäude auf einem Auffahrtshügel und einem dunklen Personendurchgang plus Treppen zum Inselbahnsteig wurde komplett abgetragen. Die gesamten Gleis- und Oberleitungsanlagen wurden modernisiert. Der neue Bahnhof verfügt nun über drei Bahnsteige, einen modernen, hellen Personendurchgang mit zwei Aufzügen zum Inselbahnsteig bzw. dem Randbahnsteig, an den zwei der drei Park&Ride-Flächen direkt und barrierefrei angrenzen.

Zahlen, Daten, Fakten

Mit einer Investitionssumme von 76 Mio. Euro ist der Bahnhof Frohnleiten Teil eines großen Investitionsprogramms in die Südstrecke. Neben den großen Projekten Semmering-Basistunnel und Koralmbahn werden auch mehrere Bahnhöfe zwischen Bruck/Mur und Graz modernisiert werden. Hier findet ihr mehr Infos zu den Projekten auf der Südstrecke.

  • 198 Park&Ride-Plätze, davon 4 für mobilitätseingeschränkte Menschen und 4 für E-Fahrzeuge (4 weitere Plätze vorbereitet)
  • 166 überdachte Bike&Ride-Plätze, 40 überdachte Moped-Abstellplätze
  • Barrierefreiheit hergestellt durch neuen hellen Personendurchgang und 2 Aufzugsanlagen
  • Dritter Bahnsteig mit direktem Anschluss an die beiden Park&Ride-Anlagen Ost
  • Neues Elektronisches Stellwerk
  • Komplett erneuerte Gleis- und Oberleitungs-Anlagen

Ausstattung Bahnhof

  • Fahrkartenautomat im Bereich Vorplatz/Eingang Personendurchgang
  • Fahrkartenentwerter am Insel- und am Randbahnsteig
  • WC im Bereich Vorplatz
  • Beheizter Wartebereich im Bereich Vorplatz (eine bauliche Einheit mit WC)
  • Monitore am Randbahnsteig, am Inselbahnsteig und beim Eingang zum Personendurchgang am Vorplatz

Wir haben während der gesamten Bauphase versucht, Beeinträchtigungen für Anrainerinnen und Anrainer und unsere Fahrgäste möglichst gering zu halten. Wir bedanken uns noch einmal bei allen Betroffenen für das geduldige Miteinander in diesen drei Jahren. Das
Ergebnis kann sich sehen lassen. Für uns ist der Neubau ein weiterer Schritt, um den Menschen die umweltfreundliche Bahn wieder näher zu bringen und das Bahnfahren attraktiver zu machen. Eigentlich gibt es keine Ausrede mehr, nicht mit der Bahn zu fahren.

Leiwand!38 Personen finden das Leiwand!

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema