Ein Friedenslicht aus Bethlehem - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn / Menschen

Ein Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird heuer zum 31. Mal in ganz Österreich verteilt. Wir sind seit Anfang an Partner des ORF Oberösterreich, der diesen Weihnachtsbrauch initiiert und weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt gemacht hat.

Das Friedenslicht wird in der Geburtsgrotte von Jesus in Bethlehem entzündet, nach Linz gebracht und von dort aus am 21. Dezember mit Zügen der ÖBB verteilt. Am Heiligen Abend wird es von tausenden Menschen abgeholt und weitergegeben.

Unterstützung für „Licht ins Dunkel“

An der Verteilung sowie der Organisation des Friedenslichtes sind ÖBB-Mitarbeiter aus vielen Teilgesellschaften der ÖBB beteiligt. So werden unter anderem seit Wochen hunderte Plakate und Erlagscheine versendet und aufgelegt, um auf diese Weise die ORF-Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ zu unterstützen. Allen an der Organisation und Verteilung des ORF-Friedenslichtes beteiligten Kolleginnen in Oberösterreich sowie in den übrigen Bundesländern sei auf diese Weise Danke gesagt.

Am 24. Dezember an allen besetzten ÖBB-Bahnhöfen

Das Friedenslicht aus Bethlehem kann am 24. Dezember ab 8 Uhr morgens an allen besetzten ÖBB-Bahnhöfen geholt werden. Es brennt auch in vielen Kirchen, von wo es abgeholt werden kann.

Übergabe im ORF Oberösterreich

Bereits am Montag wurde das Friedenslicht im ORF Landesstudio Oberösterreich feierlich Vertretern des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfindern, der Feuerwehrjugend und KollegInnen der ÖBB aus ganz Österreich sowie Freunden des Friedenslichtes aus Deutschland, Italien und Tschechien übergeben. Das Friedenslichtkind 2017 ist der 12-jährige Tobias Flacher aus der Innviertler Gemeinde Hochburg-Ach. Das Friedenslicht wird von Linz aus in alle Bundesländer versendet. Zusätzlich wird es von einem ÖBB-Zug nach Verona gebracht. Pfadfinder sorgen dafür, dass das Licht in andere europäische Länder und sogar bis in die USA, Südamerika und Australien verteilt wird. Papst Franziskus wurde das Friedenslicht am 13.12. in Rom vom Friedenslichtkind im Beisein einer Delegation unter Führung von Landeshauptmann Thomas Stelzer übergeben.

Weitere Beiträge zu diesem Thema