Flascherlzug, Markus Mandl - 5 Fragen 5 Antworten - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn / Menschen / ÖBB Gleisgeschichten

Flascherlzug, Markus Mandl – 5 Fragen 5 Antworten

Was die Flascherlzugstrecke von Stainz nach Wieselsdorf so bekannt macht und was ihn am Führen einer Dampflok begeistert, erzählt uns Markus Mandl in der neusten Episode der Gleisgeschichten. Markus hat uns auch erzählt, wie er in jungen Jahren schon mit dem Eisenbahn-Virus angesteckt worden ist.

Welcher ist dein Lieblingsbahnhof?

Mein Lieblingsbahnhof ist ganz klar der Bahnhof Stainz, als Betriebtsmittelpunkt mit Werkstätte, Heizhaus und der gesamten Infrastruktur, die für einen Dampfbetrieb notwendig ist. Ich sage immer, der Weg ist das Ziel. Das Ziel und gleichzeitig der Ausgangspunkt ist der Bahnhof Stainz.

Was ist dein Lieblingsplatz am Bahnhof Stainz?

Als Techniker und gelernter Maschinenschlosser bin ich sehr gerne in der Werkstätte und natürlich auch beim Fahrdienst.

Wo ist dein Lieblingsplatz im Zug?

Mein Lieblingsplatz ist die Lokomotive aber fallweise auch der Speisewagen.

Hast du eine Lieblingsstrecke?

Meine Lieblingsstrecke ist natürlich die Strecke zwischen Stainz und Wieselsdorf.

Letzte Frage: Kannst du dich erinnern wie deine Faszination für die Eisenbahn begonnen hat?

Mit etwa 6 Jahren habe ich von meinem Onkel, der auch bei den Steiermärkischen Landesbahnen beschäftigt war, das erste Eisenbahnenkartl bekommen. Seit dem bin ich durch und durch eisenbahnbegeistert.

 

 

Markus Mandl ist der Protagonist der siebten Episode der zweiten Staffel von den „Gleisgeschichten“. Er ist Betriebsleiter und Lokführer des Stainzer Flascherlzugs.

Leiwand!4 Personen finden das Leiwand!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema