Mathias Lidauer – 5 Fragen 5 Antworten - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn / Menschen / ÖBB Gleisgeschichten

Mathias Lidauer – 5 Fragen 5 Antworten

Mathias ist Lokführer bei der Liliputbahn, unter der Woche Zahnarzt, sammelt und restauriert Grubenloks und bringt sie wieder auf Schiene und ist seit Kindertagen ganz der Liebe zur Eisenbahn verfallen. Wir sind gespannt auf seine Antworten.

Was ist ihre Lieblingszugstrecke?

Zu viele! Da gibt es kleine Strecken wie die Liliputbahn hier oder die Grubenmuseumsbahn in Geboltskirchen, eine sehr unbekannte aber auch sehr schöne Strecke. Mariazellerbahn ist ein Traum oder auch die großen Strecken. Semmeringstrecke, Arlbergstrecke, es gibt in Österreich so viele schöne Strecken.

Welchen Tipp haben sie für eine lange Zugfahrt?

Ein Buch mitnehmen und ein Nackenkissen zum schlafen.

Haben sie einen Lieblingsbahnhof?

Liliputbahn Hauptbahnhof natürlich!

Wie hat ihre Faszination für Züge begonnen?

Eigentlich sind es beide Großväter gewesen. Der eine Großvater ist Lokführer bei den Grubenbahnen bei der Wolfsegg-Traunthaler Kohlenwerks AG gewesen, der andere war Bahnfan, und ich bin mit ihm ständig auf irgendwelchen Bahnhöfen gestanden und wir haben jeden Zug beobachtet. Damals war für mich klar, ich werde Lokführer!

Warum sind sie dann doch Zahnarzt geworden?

Mich hat immer das Mechanische interessiert, auch vom Eisenbahnmodell basteln. Und ich wollte immer etwas mit Menschen machen und das mit sehr feiner Mechanik. So bin ich Zahnarzt geworden. Und Lokführer halt am Wochenende.

Mathias Lidauer ist der Protagonist der sechsten Episode unserer „Gleisgeschichten“. Er ist Wochenendlokführer bei der Liliputbahn und praktizierender Zahnarzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema