Das Postbus Shuttle – Das Zukunftsmodell für die Mobilität im ländlichen Raum - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn / Innovation & Digitalisierung

Das Postbus Shuttle – Das Zukunftsmodell für die Mobilität im ländlichen Raum

Die Vision: Künftig soll niemand mehr, auch nicht im ländlichen Raum, von der Mobilität ausgeschlossen sein. Dafür braucht es aber auch in jenen Orten öffentlichen Verkehr, die nicht etwa an die Schiene angeschlossen sind. Für diese Lücken im öffentlichen Verkehr, hat Postbus die Lösung für die Zukunft – die Postbus Shuttles.

Mehr Mobilität in der Gemeinde.

„Öffis“ sind im ländlichen Raum meist auf den Schulverkehr ausgerichtet. Das bedeutet: unregelmäßige und lange Intervalle und kaum Angebote zu Randzeiten und am Wochenende. Zur Erfüllung der Beförderungswünsche wird ein Privat-Auto benötigt, in der Regel auch ein Zweit- oder Drittauto. Die Konsequenz: Viele Menschen – etwa Jugendliche, Senioreninnen und Senioren und Personen ohne PKW/Führerschein – können Alltagswege wie den Einkauf nicht allein oder gar nicht zurücklegen. Der Zugang zum Bildungs- und Arbeitsmarkt, zur Freizeit und zum sozialen Leben wird dadurch maßgeblich eingeschränkt. Genau diese Lücke soll durch die Postbus Shuttles geschlossen werden. Dadurch wird auch die Lebensqualität in den Gemeinden erhöht. 

 

Die neue Form der Mobilität: Das Postbus Shuttle

Mit den Postbus Shuttles wird durch Kleinbusse bedarfsorientierte Mobilität in Gemeinden im ländlichen Raum angeboten. Das heißt: sie fahren ohne fixen Fahrplan. Die Größe der Fahrzeuge ist variabel und kann an die Bedürfnisse der jeweiligen Gemeinde zugeschnitten werden. Ob 5 oder 20 Fahrgastplätze – alles ist möglich! Damit das Postbus Shuttle nachhaltig ist, ergänzt es das bestehende Verkehrsangebot. Bei der Umsetzung setzt Postbus auf enge Kooperation mit Taxiunternehmen aus der Region – so werden auch lokale Arbeitsplätze gesichert und nicht gefährdet.

Das Postbus Shuttle ist eine Mischung aus Anrufbus und Sammeltaxi, einfach gesagt ein „öffentliches Taxi“. Die Bürgerinnen und Bürger aber auch Gäste in der jeweiligen Gemeinde genießen damit die Vorteile beider Services: Günstig und verlässlich wie öffentliche Verkehrsmittel – flexibel, schnell und bedarfsorientiert wie ein Taxi. Damit können alle das Auto auch mal in der Garage stehen lassen. Und bequem mit dem Postbus Shuttle fahren.

 

Das alles kann das Postbus Shuttle:

  • Belebt den Ortskern: Ein bedarfsorientierter Verkehr kann durch gezielte Tarifsteuerung etwa den Weg ins Ortszentrum wieder attraktiver machen und dieses wiederbeleben. Positiver Nebeneffekt: Weniger Autos im Ortskern führen zu mehr Freiflächen für die Bevölkerung.
  • Stoppt Abwanderung: Bei der Frage nach dem Lebensmittelpunkt ist das Mobilitätsangebot ein entscheidender Faktor. Mit dem Postbus Shuttle kann die Lebensqualität erhöht und der Abwanderung entgegengewirkt werden.
  • Schont das Börserl: Mit dem Postbus Shuttle sind die Menschen weniger vom Privat-PKW abhängig. Das spart den Menschen Geld.
  • Ist für alle Menschen da: Das Postbus Shuttle ermöglicht allen Menschen den Zugang zu Arztbesuchen, Vereinsaktivitäten, Freizeitaktivitäten sowie zum Arbeits- und Bildungsmarkt. Auch jenen ohne Privat-PKW.
  • Unterstützt den Tourismus: Mit dem Postbus Shuttle sind touristische Ziele gut erreichbar und die Urlaubsgäste können auf ihren eigenen PKW verzichten.
  • Schützt die Umwelt: Durch die Bündelung von Fahrtwünschen durch die topmoderne Software werden Mehrfach-Fahrten verhindert. Das spart CO2-Emissionen und ist gut für die Umwelt. Und: Das Postbus Shuttle kann auch elektrisch fahren.
  • Fügt sich perfekt ein: Die Postbus Shuttles werden so eingesetzt, dass sie bestehende öffentliche Verkehre nicht verdrängen, sondern optimal ergänzen.
  • Sichert Arbeitsplätze: Postbus setzt auf enge Zusammenarbeit mit lokalen Taxiunternehmen. So hilft Postbus auch dabei, Arbeitsplätze in der Region zu sichern.

 

Leiwand!82 Personen finden das Leiwand!

2 Kommentare zu “Das Postbus Shuttle – Das Zukunftsmodell für die Mobilität im ländlichen Raum

  1. Franz-Josef Niederkofler

    Ein sehr interessante und wertvolle Aktivität

    Bin am Wochenende mehrmals mit dem Postbus im Ländlichen Raum unterwegs gewesen, war bei einzelnen Kursen der einzige (!) Fahrgast … Busse sind viel zu groß und können daher die Fahrgäste nicht nah an ihre Wohnstatt bringen

    Aber wo gibt es bereits diese Shuttle-Busse

    “Durch die Bündelung von Fahrtwünschen durch die topmoderne Software werden Mehrfach-Fahrten verhindert.”
    Das Konzept ist nicht soo neu, Uber ist bereits 2009 in den relevanten Markt eingetreten, nunmehr gibt es weltweit bereits zahlreiche Vermittlungsplattformen…

  2. Christian

    Also man ruft an, dann kommt der Bus wie ein Taxi oder wie kann ich mir das vorstellen? Wie spart das Fahrten? Muss man sich anmelden? Wie erfährt man die genaue Abfahrts/Ankunftszeit?
    Wo und wann wird es verfügbar sein?

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema