Prototyp ÖBB Cityjet eco feiert Premiere im Fahrgastbetrieb - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn / Innovation & Digitalisierung / Klimaschutz

Prototyp ÖBB Cityjet eco feiert Premiere im Fahrgastbetrieb

Das Warten hat ein Ende, endlich könnt ihr unseren Cityjet eco selbst testen!

Der von Siemens Mobility und ÖBB entwickelte Triebwagen ist die CO2 neutrale Lösung für den Einsatz auf nicht-elektrifizierten Strecken. Auf dem Dach des Zuges befindet sich ein Batteriesystem, das sich auf elektrifizierten Abschnitten über den Stromabnehmer mit dem grünen Bahnstrom auflädt. Im Vergleich zu Dieselfahrzeugen kann der ÖBB Cityjet eco dann die nicht-elektrifizierten Streckenabschnitte in Niederösterreich nahezu geräusch- und emissionslos bewältigen. Ab Montag, 2. September 2019 ist dieser Prototypzug mit elektro-hybridem Batterieantrieb in Niederösterreich im echten Fahrgastbetrieb zur weiteren Erkenntnisgewinnung unterwegs.

Maßgeschneiderte Innovation

Mit wenig Aufwand wurde ein bestehender ÖBB Cityjet Desiro ML umgerüstet und mit dem neuen System ausgestattet, damit der Zug nahtlos von einer elektrifizierten in eine nicht-elektrifizierte Strecke einfahren kann. Diese Innovation ist maßgeschneidert für das österreichische Streckennetz: Knapp ein Viertel der Bahnstrecken in Österreich sind noch nicht elektrifiziert – rund 1.300 km. Dieses Leuchtturmprojekt hat das Potential, die noch vorhandenen Treibhausgasemissionen im österreichischen Bahnverkehr weiter massiv zu reduzieren und das Angebot für die Fahrgästegleichzeitig auf das komfortable Cityjet-Niveau anzuheben: OHNE Umsteigen!

„Nächster Halt“: Niederösterreich

Nach umfangreichen Tests der Technologie und Evaluierung der möglichen Strecken, startet nun der erste Einsatz im Fahrgastbetrieb in Niederösterreich auf der Kamptalbahn, der Traisentalbahn und der Erlauftalbahn mit 2. September 2019 um die Batterien im Echtbetrieb auf Herz und Nieren zu testen.
Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie nutzte den Anlass der heutigen Feierlichkeit und überrreichte den Projektpartnern die Zulassung für den ersten Batteriezug nach europäischen Standards für Österreich.
Ziel ist es mit den Erkenntnissen aus den Pilotprojekt eine Serienlösung auf mehreren nicht elektrifizierten Strecken zu entwickeln.
Die Besucherinnen und Besucher des Franz-Josefs-Bahn-Festes konnten am 24. August erstmals mit dem Zug auf Tuchfühlung gehen. Davor überzeugten sich die BürgermeisterInnen auf der Testfahrt zwischen Hadersdorf am Kamp und Sigmundsherberg von den Vorzügen des Zuges.

 

Leiwand!30 Personen finden das Leiwand!

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema