Schwitzen? Nur in der Werkstätte! - ÖBB
Alernative Text

Bus & Bahn

Schwitzen? Nur in der Werkstätte!

Woran merkt man, dass der Sommer vor der Tür steht? Ganz einfach: an den vielen offenen Schanigärten, die wie die Schwammerl aus dem Boden schießen. Und an den TS-Sommerpaketen. Denn rechtzeitig vor Beginn der heißen Jahreszeit werden bei den ÖBB alle Fahrzeugklimaanlagen genau geprüft und gründlich gereinigt. Rund 1.400 Anlagen in Nah- und Fernverkehrsfahrzeugen sind heuer an der Reihe. Pünktlich am 31. Mai werden alle Checks durchgeführt sein.

Große Hitzewellen sind nicht nur für Menschen eine enorme Belastung. Auch Klimaanlagen laufen in solchen Phasen am letzten Zacken. Daher legen die Technischen Services großen Wert auf optimale Instandhaltung der Klimaanlagen. Im Mittelpunkt stehen präventive Maßnahmen, mit denen Störungen schon im Vorfeld unterbunden werden. Wie etwa gründliches Reinigen. Denn eine gründliche Reinigung der Kondensatoren verhindert das Überhitzen der Bauteile und somit einen Ausfall der Anlage. Denn wenn die Luft nicht mehr ungehindert strömt, können Blätter und Staub ein Aggregat rasch außer Gefecht setzen.

Keep cool

Ein Sommercheck inkludiert das Reinigen des Verflüssigers, die Kontrolle von Kältemittelstand und Schaltpunkten des Kältekreislaufes, die Regeneration des Kältemittels sowie das Sicherstellen der einwandfreien Luftzirkulation in der Anlage. Die TS-Werkstätten sind dazu auch mit speziellen Recyclingstationen ausgerüstet. Diese Anlagen sind mit mehreren Filtertrocknern ausgestattet, die das Kältemittel feiner filtern und somit eine bessere Kälteleistung ermöglichen. Gleichzeitig prüfen die Stationen auch die Dichtheit der Anlagen. Wird ein Druckverlust festgestellt, kommen hochsensible Lecksuchgeräte zum Einsatz, die selbst Undichtheiten von nur drei Gramm Kältemittel pro Jahr aufspüren.

Rund einen Tag veranschlagen TS-Techniker für einen Sommercheck, der großteils im Zuge planmäßiger Services erledigt wird. Unterm Strich machen sich all diese Anstrengungen bezahlt. Denn bei den ÖBB schwitzen die Leute höchstens in den Werkstätten. Aber nicht in den Zügen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Beiträge zu diesem Thema