ÖBB-Reihe 1293

Neue Lokomotiven für die ÖBB

1293. So werden die im Jänner bestellten ersten 30 Lokomotiven bezeichnet werden, die im internationalen Güterverkehr der ÖBB eingesetzt werden sollen. Der Rahmenvertrag umfasst die Lieferung von 200 Lokomotiven, in drei unterschiedlichen Bauarten. Mehr

Modernisierungswelle

Die ÖBB Reihe 1067

Technischer Exot. Um den Ersatz von Dampfverschublokomotiven zu beschleunigen, planten die ÖBB in den 1960er Jahren zusätzlich zu den Diesellokomotiven auch elektrisch betriebene Fahrzeuge zu beschaffen. Nur fünf Stück der neuen Reihe 1067 wurden gebaut, die aber im Betrieb nicht überzeugen konnte. Mehr

Loks für viele Aufgaben

Die Universalloks der ÖBB Reihe 1144

Von 1976 bis 1995 beschafften die ÖBB nicht weniger als 217 vierachsige Thyristorlokomotiven der Reihe 1044. Die 160 km/h schnellen und bis zu 5.120 kW starken vierachsigen Loks prägten bis zum Erscheinen der ersten TAURUS-Hochleistungslok das Bild der modernen ÖBB-Fahrzeugflotte. Mehr

Reihe 2043 & 2143

Revoluzzer im Diesellok-Park

Nach der Auslieferung der 2050, die gewissermaßen eine Revolution im österreichischen Dieselloksektor darstellte, ging die heimische Industrie daran, eine eigene moderne Lokgeneration zu entwerfen. Mehr

Der Schienenbus

Das Ende einer Epoche

Schienenbus oder Uerdinger wurden sie genannt, die zweiachsigen Dieseltriebwagen der ÖBB Reihe 5081. Die letzten vier ihrer Art quittierten Ende Dezember 2010 ihren Dienst bei den ÖBB. Kein anderes Fahrzeug stilisiert die Aufbruchstimmung nach dem Zweiten Weltkrieg wie diese kleinen, nicht nur in Europa weit verbreiteten Fahrzeuge, die mit dazu beitrugen, der Bevölkerung leistbare und bequeme Mobilität zu bieten. Mehr