ÖBB-Personenverkehr AG Praxistag: „Kollegen.Kennen.Können“

Unter dem Motto: „Gemeinsam für ÖBB Kunden im Einsatz“ haben MitarbeiterInnen die Möglichkeit, einen Praxistag innerhalb der ÖBB-Personenverkehr AG zu erleben und so aktiv den operativen Kundenkontakt kennenzulernen. Für uns Trainees ist dies ein Pflichtbaustein innerhalb unseres Traineejahres.

Dieser Tag ermöglicht uns einen kleinen Einblick in das Kerngeschäft der Personenverkehr AG und soll den Austausch sowie das Verständnis für die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen in der Zentrale und in der Fläche fördern.

Um ein ganzheitliches Bild der Arbeit im operativen Personenverkehr zu bekommen und die Anforderungen (des Kunden) besser zu verstehen, haben wir alle mit großer Freude diese Möglichkeit wahrgenommen.

Dabei standen vier Berufsbilder zur Auswahl, die wir näher kennenlernen dürfen:

  • ReiseberaterIn
  • ZugbegleiterIn
  • Kundenservice Agent
  • VLS MitarbeiterIn

ZugbegleiterIn für einen Tag

Ich habe mich, wie die meisten von uns, für einen Tag als ZugbegleiterIn entschieden.

ZugbegleiterInnen sind für Kunden das Gesicht der ÖBB bzw. der ÖBB-Personenverkehr AG. Als direkte Ansprechperson der Fahrgäste ist man Adressat für Positives, aber auch für Negatives. Neben der Fahrgastbetreuung und Fahrgastauskunft, den Durchsagen im Zug, der Fahrkartenkontrolle und dem Abfertigen der Züge zählt auch die „Sicherheit am Zug“ zu den Aufgaben der ZugbegleiterInnen.

Es ist ein abwechslungsreicher und sehr anspruchsvoller Job und das pure Gegenteil eines „Nine-to-five“- Bürojobs. Schichtdienst, Wochenendarbeit und Auswärtsübernachtungen bringen Vor- und Nachteile mit sich. Der intensive Kundenkontakt ist schön – auch wenn man sich für manche Fälle eine dicke Haut zulegen muss.

Es war ein tolles Erlebnis mit netten KollegInnen und neuen Einblicken. Ich kann nur allen, die diese Möglichkeit haben, empfehlen, diese auch wahrzunehmen!

Kommentare