wir sparen CO2!

PKW und Flugzeug glatt abgehängt

Die aktuellen Berechnungen des Umweltbundesamtes belegen auch heuer eindeutig: Die Bahn ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel Österreichs und baut diese Position außerdem Jahr für Jahr auch noch aus. Derzeit ist die Bahn 12-mal klimafreundlicher als der Pkw und 13-mal klimafreundlicher als das Flugzeug unterwegs. Allein 2013 sind unsere gesamten Treibhausgasemissionen gegenüber dem Vorjahr um weitere 3,2 % auf 374.858 Tonnen gesunken.

Aber auch über mehrere Jahre betrachtet sieht unsere CO2-Bilanz erfreulich aus: Seit 2006 haben wir 26 Millionen Fahrgäste dazu gewonnen – unsere Treibhausgasemissionen hingegen trotzdem um rund 35 % gesenkt. Das entspricht über 187.000 Tonnen CO2 und das ist so viel, wie 49.300 Privathaushalte pro Jahr emittieren. Dazu kommt noch, dass durch die Bahn in Österreich jährlich rund 201 Millionen Pkw-Fahrten und circa 2,1 Millionen Lkw-Fahrten* eingespart werden und wir schon allein dadurch einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz in unserem Land leisten.

Strommix, Rückspeise- bremsen und Fahrweise

Ausschlaggebend für unsere CO2- Vorteile ist vor allem der eingesetzte Strommix für den Betrieb der Züge: 90,2 % werden aus Wasserkraft, 2,3% aus anderen erneuerbaren Energieträgern erzeugt. Zusätzlich wurden 2013 noch 7,5% des Traktionsstrombedarfs aus Erdgas produziert. Einen wertvollen Beitrag zur CO2-Bilanz leisten zudem klimafreundliche Technologien, etwa die Rückspeisebremsen bei Taurus und Talent, und – nicht zu vergessen – auch tagtäglich die energie- & spritsparende Fahrweise unserer LokführerInnen und PostbuslenkerInnen.

Zahlen, Daten, Fakten

CO2-Vorteile der Bahn

  • Im Personenverkehr auf der Schiene verursachen wir (bezogen auf den Personenkilometer) rund 12-mal weniger CO2-Emissionen als ein Pkw und um rund 13-mal weniger als ein Flugzeug.
  • Beim Postbus liegt der CO2-Vergleichsfaktor gegenüber dem Pkw bei 1:2,3.
  • Das bedeutet: Ein durchschnittlicher Pkw verursacht pro Personenkilometer etwas mehr als doppelt so viel CO2-Emissionen wie ein Postbus.
  • Noch höher ist der CO2-Vorteil im Güterverkehr: Jede Tonne Fracht auf der Schiene verursacht etwa 15-mal weniger CO2-Emissionen als ihr Transport mit einem durchschnittlichen Lkw.

ÖBB-Nachhaltigkeits-Info: blog.oebb.at/csr

Kommentare